IPv6 deaktivieren in Ubuntu 16.04

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Konfigurationen

IPv6 deaktivieren in Ubuntu 16.04

Warum ipv6 deaktivieren ?

Das neue Internetprotokoll IPv6 verursacht bei vielen Routern Probleme. Die Folge sind schlechter Datendurchsatz und lange Wartezeiten. Dieser Versuch brachte keinen Erfolg bei mir !

Eine Datei namens /etc/sysctl.d/01-disable-ipv6.conf anlegen mit folgendem Inhalt:
net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1
Nach dem nächsten Reboot ist IPv6 dann deaktiviert.

Das hat bei meinem System nicht funktioniert!
Denn als ich dieses mit ip addr show | grep inet6 überprüfte waren sie leider noch vorhanden.

Ein Eintrag in Grub brachte den Erfolg

Ich habe die Grub-Datei wie folgt bearbeitet :
sudo gedit /etc/default/grub

GRUB_DEFAULT=0
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT=0
GRUB_HIDDEN_TIMEOUT_QUIET=true
GRUB_TIMEOUT=10
GRUB_DISTRIBUTOR=`lsb_release -i -s 2> /dev/null || echo Debian`
GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="quiet splash"
GRUB_CMDLINE_LINUX=""

# Grub um diese Zeile erweitern
GRUB_CMDLINE_LINUX="ipv6.disable=1"

Danach : sudo update-grub
und dann reboot, zack feddich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 1 =